Elektrotherapie

Die Elektrotherapie dient der Schmerzlinderung, Durchblutungsverbesserung, anregen gelähmter Muskeln, dem Einbringen von Medikamenten und Gel ins Gewebe.

  

 

 


 

Iontophorese

Ein elektrotherapeutisches Behandlungsverfahren um Medikamente zur Schmerzlinderung oder Entzündungshemmung lokal zur Anwendung zu bringen ist die Iontophorese. Definition: (phorein = hineintragen.)

Die Iontophorese ist das Einbringen körperfremder Wirkstoffe mittels elektrischen Stroms durch die Haut unter Umgehung des Verdauungstraktes.

 

Vorteile der Iontophorese sind u.a. eine schmerzlose Anwendung. Das Medikament dringt tiefer ein als es mit der Hand eingerieben wird. Die Wirkung ist intensiver als beim Einreiben von Hand und es kommt zu keiner Belastung des Magens, wie es sonst bei nichtsteroidalen Rheumamitteln vorkommen kann. Es bildet sich ein Medikamentendepot, dessen Abbau zwei bis drei Tage dauert

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok